1. Anhängerverleih24
  2. Blog
  3. Reifen wechseln beim Anhänger
  4. Blogartikel
Teilen

Reifen wechseln beim Anhänger

 Reifen wechseln beim Anhänger - Anhängerverleih24

Reifen wechseln beim Anhänger

Reifen gehören zu den wichtigsten Komponenten eines jeden Fahrzeugs, und Anhänger bilden da keine Ausnahme. Sie sorgen für Traktion und Stabilität und sorgen dafür, dass Sie mit Ihrem Pkw sicher von A nach B kommen.

Die Anforderungen an Anhängerreifen unterscheiden sich jedoch erheblich von denen für Personenkraftwagen. Das liegt daran, dass Anhänger oft lange Zeit stillstehen und dann im Einsatz hohe Lasten tragen müssen. Dieser Wechsel ist eine starke Belastung für das Material, daher ist es wichtig, die Reifen regelmäßig zu überprüfen.

Wenn das Profil zu stark abgenutzt ist, Schäden oder poröses Gummi aufweist, sollten Sie so schnell, wie möglich einen Radwechsel anpeilen. Außerdem sollten Anhängerreifen immer dann gewechselt werden, wenn sie die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 mm erreicht haben. Wenn Sie diese einfachen Richtlinien befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Anhängerreifen immer in einem Top-Zustand sind und Sie sicher an Ihrem Ziel ankommen.

Reifenwechsel bei Anhängern mit 100 km/ h Zulassung

Besonders bei der 100 km/ h Zulassung für Anhänger ist es wichtig zu wissen wann Sie Ihre reifen wechseln müssen. Die Voraussetzung für diese besondere Anhänger Zulassung ist unteranderem, dass Ihre Reifen nicht älter als 6 Jahre sein sollten. Das bedeutet, dass Sie alle 6 Jahre neue Reifen benötigen, wenn Sie ihre 1oo km/h Plakette behalten möchten.

Wenn Sie den Pkw Anhänger mit Reifen gekauft haben und nicht wissen wie alt diese sind, können Sie dies wie folgt herausfinden: Auf der Seitenwand der Reifen befindet sich die sogenannte DOT-Nummer, diese gibt Aufschluss, wie alt Ihre Anhänger Reifen sind.

Hinweis: Sollten Ihre Reifen doch älter als 6 Jahre sein, dürfen Sie nur noch mit 80 km/ h oder langsamer fahren. Diese Ausnahme ist in der neunten Ausnahmeverordnung der StVO geregelt.

Anhänger Reifen und Standzeit - Vermeiden Sie Standschäden

Vor jeder Fahrt ist es wichtig, den Zustand Ihrer Reifen zu überprüfen. Dazu gehört, dass Sie das Gummi auf Beschädigungen überprüfen und sicherstellen, dass der Reifendruck den richtigen Wert hat. Reifen, die nicht richtig aufgepumpt sind, können auf der Straße Probleme verursachen, z. B. verminderte Haftung und erhöhte Abnutzung. Außerdem kann ein zu niedriger Reifendruck dazu führen, dass sich die Seitenwand des Reifens nach außen wölbt, was zu Schäden führen kann, wenn der Anhänger still steht. Aus diesen Gründen ist es wichtig, den Luftdruck in Ihren Reifen etwa einmal im Monat und immer vor jeder Fahrt zu überprüfen. Bewahren Sie Ihren Anhänger nach Möglichkeit an einem trockenen Ort auf, um Beschädigungen durch mögliche Witterungseinflüsse zu vermeiden.

Gibt es bei Anhängern eine Winterreifen-Pflicht?

In Deutschland existiert eine situative Winterreifenpflicht. Das heißt, sobald es schneit oder die Straße vereist ist, sollten Sie Ihr Kraftfahrzeug mit Winterreifen ausstatten. Die StZVO schreibt vor, dass Reifen für die kalte Jahreszeit das Alpine-Symbol tragen müssen, wenn sie nach 2017 hergestellt wurden. Diese Verordnung gilt allerdings nur für Kraftfahrzeuge - Anhänger sind von der Verpflichtung zur Winterbereifung ausgenommen. Als Autofahrer können Sie selbst entscheiden, welche Reifen Sie aufziehen möchten. Bei der Auswahl sollten Sie immer auf den Verwendungszweck achten.

Sind Sie mit Ihrem Anhänger hauptsächlich in der warmen Jahreszeit unterwegs, sind Sommerreifen sinnvoll. Auf einer Reise mit Wohnwagen im Sommerurlaub oder beim Transport von Grünschnitt aus dem Garten werden Sie feststellen, dass Sommerreifen auf trockener Fahrbahn eine gute Haftung und ein gutes Fahrverhalten bieten.

Winterreifen sind für den Einsatz im Schnee und auf vereisten Straßen konzipiert und bieten auch bei niedrigen Temperaturen optimale Traktion und Bremsleistung. Wenn Sie Ihren Anhänger hauptsächlich in der kalten Jahreszeit nutzen oder in einer Gegend mit viel Schneefall leben, sind Winterreifen die bessere Wahl.

Wenn Sie mit Ihrem Anhänger regelmäßig schwere Lasten transportieren, sollten Sie auch die Verwendung von Spikereifen in Betracht ziehen, da diese auf vereisten und verschneiten Straßen eine bessere Haftung bieten.

Hinweis: Sie können sich auch für Ganzjahresreifen entscheiden, diese werden bereits von einigen Herstellern angeboten.

Welche Bereifung benötige ich für meinen Anhänger?

Wenn Sie Reifen für Ihren Anhänger kaufen, sollten Sie vor allem darauf achten, dass Sie die richtige Größe wählen. Diese Informationen finden Sie auf den vorhandenen Reifen Ihres Anhängers oder in den Zulassungspapieren. Außerdem sollten Sie auf den Last- und Geschwindigkeitsindex achten, da dieser sicherstellt, dass Ihre Reifen dem Gewicht und der Geschwindigkeit Ihres Anhängers gewachsen sind. Je nach Art Ihres Anhängers müssen Sie möglicherweise auch spezielle Reifen kaufen, z. B. C-Reifen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welcher Reifentyp für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist, wenden Sie sich an einen Hersteller oder Reifenspezialisten. Mit ein wenig Recherche können Sie sicher sein, dass Sie die perfekte Bereifung für Ihren Anhänger auswählen.

Diesen Anhängerverleih24 Beitrag empfehlen:

Interessante Anhänger:

Premium-Anhänger-Eintrag

Hier werden Premium-Anhänger-Eintrag Anhänger angezeigt.

mehr zu Premium-Anhänger-Eintrag